Chronik


1956 - 1987

Am 28. Oktober 1956 gründete Hr. Schwarzmayr Johann bei der Versammlung im Hotel Traunstein den "Gehörlosen Kultur Verein für die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden". Mitglieder damals: 25 Personen. Die Treffen für Veranstaltungen und Versammlungen wurden bis zum Jahre 1973 im Hotel Traunstein, Attnang Puchheim abgehalten.

1973 wurde das Hotel geschlossen und verkauft. Von 1973 bis 1985 fand der Verein ein neues Lokal und zwar im "Bergerhof“, Attnang Puchheim.

Ab 1985 ging es in Attnang Puchheim „Gasthof Peiskammer“ weiter. Dort blieb der Verein bis zum Jahr 2011. 1987 trat Hr. Schwarzmayr Johann aus gesundheitlichen Gründen als Obmann zurück.

Am 29. Juni 1989 starb Ehrenobmann und Gründungsobmann Hr. Schwarzmayr Johann.

 

1967 - 1984

1967 wurde die Sektion "Kegeln" gegründet. Sektionsleiter war Hr. Etz Winfried. Er hatte mit der Sektion viel Erfolg. Im Jahr 1985 gründete er einen neuen Verein in Ried als "Innviertler Gehörlosen Kultur- und Sportverein" und die Sektion "Kegeln" wurde aufgelöst.

 

1987 – 2001

Hr. Johann Harreither übernahm die Funktion des Obmanns für den "Gehörlosen Kultur Verein für die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden". Nach 14 Jahren im Dienst für den Verein ist er aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

Kurz danach wurde er als Ehrenobmann geehrt.

 

2001 – 2007

Hr. Oberroithmaier Günter war Obmann für den "Gehörlosen Kultur Verein für die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden". 2007 tratt Hr. Oberroithmaier Günter als Obmann zurück. Der Gasthof „Peiskammer“ wurde im Jahr 2006 verkauft und umbenannt: „Zum Italiener“.

 

2007 – 2013

Hr. Stoiber Gerhard wurde zum Obmann gewählt und der Vereinsname auf „Gehörlosen Kulturverein Salzkammergut“ geändert. Zu dieser Zeit gab es 93 Mitglieder. Im Jahr 2011 ging der Verein nach Schwanenstadt, um dort im Restaurant "Schmankerl" Veranstaltungen, Versammlungen und Treffen abzuhalten.

Im Jahr 2012 wurde der Verein erstmals im Internet vorgestellt und bekam eine eigene Homepage.

 

2013 - (wird noch in kürze aktualisiert)

Bei der Neuwahl wurde Fr. Ganka Alexandrova als Obfrau gewählt. Sie ist die erste Frau an der Spitze des Vereins. Und auch der Vorstand setzt sich erstmals aus mehr Damen als Herren zusammen.

 

 


 

Chronik 2

 

1956 Gründung  des "Gehörlosenverein für die Bezirke Vöcklabruck und 

Gmunden" in Attnang-Puchheim. Gründungsobmann ist Johann Schwarzmayr.
25 Gründungsmitglieder sind anwesend. Sämtliche Versammlungen und Veranstaltungen werden bis zum Jahr 1973 im Hotel Traunstein, Attnang-Puchheim abgehalten.

 

1967 Vereinsmitglied Winfried Etz gründet in Ried im Innkreis eine Sportsektion.

Die Mitglieder dieser Sektion bleiben aber Mitglieder im Verein.

 

1976 20-jährige Bestandsfeier im "Bergerhof" in Attnang-Puchheim mit dem

Bezirksobmann Johann Schwarzmayr.

 

1985 Der Gasthof "Peiskammer" in Attnang-Puchheim ist das neue Stammlokal für sämtliche Veranstaltungen.

 

1986 30-jährige Bestandsfeier im Gasthof "Peiskammer"; Ehrung der Gründungsmitglieder, Johann Schwarzmayr - 30 Jahre Bezirksobmann.

 

1987 Obmann wird Hr. Johann Harreither.

 

1988 Erster Auslandsflug nach Istanbul mit 31 Teilnehmern. Städteflug nach London mit 23 Teilnehmern.

 

1989 Der Ehrenobmann Johann Schwarzmayr verstirbt.

 

1990 Erste größere und interessante Auslandsreise nach Moskau -

St. Petersburg und Kiew mit 28 Teilnehmern.

 

1991 Busreise nach Holland mit 30 Teilnehmern. Der Verein feiert seine

35-jährige Bestandsfeier und hat nunmehr 100 Mitglieder.

 

1992 Busreise nach Paris (Loris-Schlösser, Versailles, Straßburg)

mit 34 Teilnehmern.

 

1993 Eine wunderschöne Flugreise nach Griechenland (Athen, Korinth, Delphi,

Epidauros, Mykene, Meteora-Klöster, 3-Insel-Hüpfen) mit 28 Teilnehmern.

 

1994 Eine unvergessliche Busreise in die Toscana und nach Rom mit

18 Teilnehmern.

 

1995 Flugreise nach Portugal mit 24 Personen.

 

1996 Vereinsausflug nach Prag, Dresden, Berlin, Potsdam und Meissen.

40-jährige Bestandsfeier in Attnang-Puchheim im Gasthof "Peiskammer".

Anlässlich dieser Feier werden die verbliebenen 4 Gründungsmitglieder geehrt.

 

1997 Eine beeindruckende, interessante und schöne Reise nach China

(Peking und Xian), welche auch die bisher weiteste Reise war.

 

2000 Eindrucksvolle Reise nach Marokko - eine herrliche Rundreise in eine
fremde Kultur mit 20 Teilnehmern.

 

2001 Günter Oberroithmaier wird neuer Obmann.

 

2007 Neuer Obmann: Hr. Stoiber Gerhard.  Änderung des Vereinsnamens in

"Gehörlosen Kulturverein Salzkammergut".  
(vormals:"Gehörlosen Kulturverein für die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden")

Mitgliedsstand: 92 Mitglieder

 

2010 Reise nach Berlin. Die bisher letzte Reise.

 

2012 Der Verein zeigt erstmals eine neue Homepage:

gkv-salzkammergut.jimdo.com

 

2013 Erstmals eine Frau an der Spitze des Vereins.

Fr. Ganka Alexandrova wird zur Obfrau gewählt.

 

2014 Eine Stocksport-Hobbymannschaft wird gegründet.

Beim ersten Turnier erreichte sie gleich den 2. Platz.

 

2015 Bei der Neuwahl im März wird Fr. Ganka Alexandrova wieder gewählt.

Beim Stockturnier am Weißen Samstag geht der Wanderpokal an uns.

Unsere „A“-Mannschaft gewinnt das Turnier.

Die „C“-Mannschaft schafft es auf den guten 4. Platz.

 

Der langjährige Kassier, Hr. Theodor Sladek ging in den Ruhestand.

Nachfolger wurde Hr. Stoiber Gerhard.

Außerdem wurde eine 4-tägige Reise nach Kroatien organisiert.

An der Reise nahmen 18 Personen teil.

Jährlich wird vom Verein ein Maskenball veranstaltet, der auch über die (ober-)österreichischen Grenzen hinweg bekannt und stets gut besucht ist.
Weitere Programmpunkte sind Vorträge, Bildungs- und Exkursionsfahrten, Ausflüge und Auslandsreisen.